Elon Musk explica por qué Dogecoin es mejor que Bitcoin y DOGE entra en el Top 10

No es una broma: Elon Musk cree que Dogecoin es mejor que Bitcoin y tacha a este último de „deflacionista hasta la saciedad“.

Después de días de memes de DOGE sin parar

Parece que Elon Musk, la persona más rica del planeta, se toma muy en serio su obsesión por la criptomoneda meme Dogecoin (DOGE).

Después de días de memes de DOGE sin parar, Musk ahora habla de la viabilidad técnica de Dogecoin en un tono más serio. En un tuit reciente, se refirió a la política monetaria presuntamente deflacionaria del Bitcoin para defender la criptomoneda inspirada en el Shiba Inu:

Doge parece ser inflacionaria, pero no lo es de forma significativa (número fijo de monedas por unidad de tiempo), mientras que BTC es posiblemente deflacionaria hasta el extremo.

También señala que Dogecoin es „unos cuantos órdenes de magnitud más rápido“ que el Big Daddy de las criptomonedas.

Dogecoin vuelve a estar en el top 10

La criptomoneda de broma Dogecoin (DOGE) vuelve a estar en el top 10 de CoinMarketCap (CMC) tras dispararse hasta los 0,0873 dólares el 7 de febrero.

Estuvo a un pelo de superar su anterior máximo histórico de 0,0875 dólares que se estableció después de que la criptodivisa se disparara más del 1.100 por ciento en un solo día.

La última moneda meme está ahora por encima de Stellar (XLM) y de Bitcoin Cash (BCH) respaldado por Rover Ver.

El resurgimiento de Dogecoin es sin duda un testimonio del poder de Elon Musk en Twitter. El centibillonario al mando de Tesla y SpaceX volvió a Twitter para tuitear sobre DOGE la semana pasada, lo que hizo que el token se disparara.

Michael Saylor : les bitcoins sont plus intéressants que les actions technologiques à l’origine

Depuis qu’il est entré dans le monde de la cryptographie à la fin de l’année dernière, le PDG de MicroStrategy, Michael Saylor, est devenu un peu comme une tête d’affiche de Bitcoin.

MicroStrategy est devenue la première société cotée en bourse à détenir Bitcoin dans le cadre de sa politique de trésorerie.

À l’époque, cette décision a été accueillie avec inquiétude par un certain nombre d’actionnaires de la société. Ils se demandaient si le fait d’avoir peu de liquidités et de détenir beaucoup de bitcoin était la bonne chose à faire.

Cependant, M. Saylor a expliqué son raisonnement dans une interview avec le PDG de Morgan Creek Digital et de Bitcoin-bull, Anthony Pompliano.

„Le problème est que j’ai beaucoup d’argent et que je le vois fondre… [Pour les investisseurs] ils sont plus intelligents que moi, je ne plaisante pas, je suis sérieux, ils sont plus intelligents que moi. Ils savaient avant moi que l’argent est une poubelle, et vous êtes un idiot de vous asseoir sur l’argent.

Le message est devenu depuis un cri de ralliement pour que d’autres entreprises suivent le mouvement. Surtout si l’on considère la menace constante de l’inflation en ces temps incertains.

Doublant cette stratégie, à la fin de l’année dernière, Saylor a annoncé que MicroStrategy avait acheté 29 646 Bitcoin supplémentaires. Ce qui porte le total des avoirs de l’entreprise à 70 470 BTC, avec un prix d’achat moyen de 15 964 dollars par pièce.

Aux prix actuels, cela représente un bénéfice de 18,8 k$, soit +120 %. Extrapolé sur l’ensemble des avoirs, le bénéfice s’élève à 1,3 milliard de dollars, ce qui n’est pas négligeable.

Si les actionnaires sceptiques ont pu avoir des doutes au début, pour l’instant, la pièce Bitcoin semble avoir été un coup de génie.

Bitcoin est plus intéressant que les actions de Tech

Dans sa dernière interview avec Chris Jaszczynski de MMCrypto, Saylor parle franchement de tout ce qui concerne Bitcoin.

À un moment donné, il a partagé son point de vue sur le potentiel d’investissement de la principale monnaie cryptographique.

Il pense que, même après avoir dépassé les 30 000 dollars, la confluence des facteurs macroéconomiques signifie que le potentiel de hausse à long terme de Bitcoin est énorme.

Sur ce point, en tant qu’investisseur précoce dans les actions technologiques, M. Saylor a déclaré qu’aucune ne lui semblait aussi bonne que celle de Bitcoin à l’heure actuelle.

„J’ai investi dans tout, j’ai été l’un des premiers investisseurs dans Apple, Facebook, Amazon, Google, OpenTable, eBay et PayPal. Et j’ai gagné d’énormes sommes d’argent. J’ai fait 10x, 20x mon argent dans ces choses et laissez-moi vous dire qu’aucune d’entre elles ne me semble aussi bonne que celle-ci“.

Pour aller plus loin, Saylor affirme que la force motrice de cette réflexion est un afflux imminent de capitaux, constitué „d’espèces, de dettes, d’actions, d’indices immobiliers commerciaux“.

Il estime qu’un afflux de quelque 300 à 400 billions de dollars fera son chemin jusqu’au plafond du marché des bitcoins. En mettant un prix de 14 millions de dollars sur chaque bitcoin, au bas de l’échelle.

Grâce à cela, Saylor est maintenant en tête de la ligue pour la plus haute prédiction de prix des bitcoins.

IOTA kündigt neue Updates vor der Chrysalis-Phase 2 an

IOTA kündigt neue Updates vor der Chrysalis-Phase 2 an

Ein weiteres Update, das vom IOTA-Entwicklungsteam bekannt gegeben wurde, enthüllte Nachrichten über mehrere bestehende Projekte, die bereits im Einsatz sind, sowie viele andere bemerkenswerte Projekte, die sich in der Pipeline befinden.

IOTA 1.5 (auch als Chrysalis bekannt) ist die Zwischenstufe des Hauptnetzes. Die Komponenten der Chrysalis-Phase 1 wurden im August in das Hauptnetz eingespeist. Das Ingenieurteam arbeitet nun an der Chrysalis-Phase 2.

In Bezug auf Chrysalis Phase 2 ist das Hornet-Team zwar bei der Implementierung der notwendigen Änderungen in der Knoten-Software erheblich vorangekommen, das größte fehlende Stück ist jedoch das angepasste PoW für binäre Nachrichten.

Eine erwartete Veröffentlichung war die Vor-Alpha-Version von IOTA Smart Contracts, die Anfang dieses Monats veröffentlicht wurde. Berichten zufolge arbeitet das Team daran, seine Bemühungen laut Bitcoin Code um intelligente Verträge intensivieren, wobei Wasp alpha und Wasp beta folgen sollen.

Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass die erste Version der Brieftasche auf die Kernfunktionalität der Brieftasche zurückgeführt wurde, wobei der Schwerpunkt zunächst nur auf dem Desktop lag. Diese Entscheidung wurde getroffen, um sicherzustellen, dass nichts überstürzt wird und dass die Basisschicht für eine Erweiterung so solide wie möglich ist – eine Entscheidung, die sich in Zukunft auszahlen dürfte.

Am 15. Oktober wurde auch IOTA Streams gestartet, ein Open-Source-DLT-Framework für dezentrales Daten-Streaming und Verschlüsselung auf eingebetteten Systemen. IOTA Streams ist so konzipiert, dass es andere IOTA Layer-2-Rahmenwerke wie IOTA Access ergänzt.

Obwohl es eine Vielzahl von technologischen Entwicklungen, Aktualisierungen und Partnerschaften für IOTA gegeben hat, scheint der Preis für IOTA seit August 2018 in den Charts abgeflacht zu sein, wobei der Kryptopreis auf einem Niveau lag, das weit von seinem ATH von 5,69 $ Ende 2017 entfernt war.

Wie geht es nun weiter?

Es wurde angenommen, dass dieser Preisanstieg im Jahr 2017 durch Berichte über eine offensichtliche Partnerschaft mit Microsoft angeheizt wurde, ein Anstieg, der den Preis des IOTA um 500% ansteigen ließ. Als laut Bitcoin Code klargestellt wurde, dass Microsoft in Wirklichkeit kein Partner, sondern einer der Teilnehmer an ihrem Vorhaben war, fiel der Preis wieder nach unten.

Während die Entwicklung und die Versprechungen rund um die IOTA normalerweise zu einer Aufwärtsstimmung in Bezug auf die Krypto-Währung führen und den Preis in die Höhe treiben sollten, weist die Tatsache, dass dies nicht geschehen ist, auf die Natur des Krypto-Marktes hin.

Meet the winners of the „Binance OffTheCharts“ celebration

Yesterday, the world’s largest exchange, Binance, was having a birthday, celebrating 3 years of service. For this reason, they held an online conference, bringing together experts from around the world to share about cryptology issues. In addition, during the OffTheCharts event, the organizers presented awards in honor of people they believe impacted the world.

Binance is the exchange we needed
Binance winners during the OffTheCharts conference
As we have seen, Binance’s goal has always been to make an impact on the world through cryptomontages. For this reason it decided to become the most powerful and far-reaching exchange in the world. However, that is not enough in their eyes, so they designed multiple campaigns and platforms to continue growing and fulfill their ideal. Among the clearest examples that can be named, is Binance Academy, or the multiple donations to fight against the Covid-19.

Although Binance has a global reach, reaching all parts of the world. From America, including the Latin community, through Europe and touching Africa, to Asia. With all this power, the exchange recognizes that it cannot accomplish its goal alone. For this reason, during the OffTheCharts conference, Binance presented awards to the winners who have helped the community.

The Blockchain is vital to fight the Coronavirus

Influencers around the world
Beginning with the awards ceremony, we gathered the winners that Binance considered as the biggest influencers in the world and in each region. Considering from the scope they have, to how much they have impacted people.

Starting from Asia-Pacific, we met Aditya Singh (@CryptooIndia). He is a YouTuber from India dedicated to explaining the world of crypto currency, from the basics, to financial issues.

It is for this reason that The News Spy decided to give him the prize as the greatest influence in the Asian region, since he seeks to expand the knowledge of crypto beyond „do you want to get rich with Bitcoin? His goal is to lay the foundations of a market with the potential to help the millions of unbanked people in the territory.

Angebot von Bitcoin erreicht ein Sechsmonatstief

Der aktive Vorrat an Bitcoin hat ein Sechsmonatstief erreicht, da die führende Kryptowährung auf das Halbierungsereignis zusteuert. Die Halbierung der Bitmünze ist für Mitte Mai geplant.

Käufer zögern noch

Dem Bericht der The News Spy  zufolge haben die Menschen in letzter Zeit gezögert, Bitcoin aus ihren Brieftaschen zu nehmen. Die Zahl bezüglich der BTC-Lieferung ist heute auf ein 6-Monatstief von 1.127.509.287 gefallen.

Es wird weithin spekuliert, dass nach der Halbierung der BTC, wenn die Nachfrage nach BTC stabil bleibt, je weniger Münzen von den Bergarbeitern produziert werden, den Preis in die Höhe schnellen lassen wird.

Bitcoin-Inhaber zögern mit der Bewegung ihrer Gelder

Der Bericht der Agentur Glassnode bestätigt die Tatsache, dass mehr Krypto-Investoren und -Inhaber ihre Bestände in den letzten sechs Monaten weniger aktiv verschoben haben. Dem Bericht zufolge beläuft sich die realisierte Obergrenze von Bitcoin, die in den letzten sechs Monaten in der Kette verschoben wurde, auf insgesamt 101.305.490.541,69 US-Dollar, was zur Gesamtobergrenze von Bitcoin beiträgt. Zuvor wurde diese Kennzahl am 1. Januar gemessen.

Der Bericht stellte auch fest, dass in den letzten drei Monaten die Zahl der Krypto-Brieftaschen mit mehr als 1.000 BTC um fast tausend gesunken ist.

Bitcoin steuert mit einem niedrigen RSI auf eine Halbierung zu

Die führende Krypto-Währung wird am 12. Mai Zeuge der Halbierung sein, was die Blockbelohnung um 50% reduzieren würde. Die derzeitige Belohnung für den Abbau jedes Blocks beträgt 12,5 BTC, aber nach dem Halbierungsereignis wird die Belohnung auf 6,25 BTC reduziert. Dies ist das erste Mal in der Geschichte von Bitcoin, dass die führende Krypto-Währung mit den historisch niedrigen Niveaus des Relative Strength Index auf die Halbierung zusteuert. Der RSI von Bitcoin ist ein Handelsindikator, der misst, ob die Krypto-Währung überverkauft oder überkauft ist. Gegenwärtig befindet sich der RSI von Bitcoin bereits Wochen vor der geplanten Halbierung der Kryptowährung auf historisch niedrigen Niveaus. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels handelt der Preis von Bitcoin knapp über 7.000 $, was einem Rückgang von fast 3% in den letzten sieben Tagen entspricht.